Vereinschronik des GTEV - "Edelweiß" Bad Kohlgrub e.V.

  Am Dreikönigstag 1908 trafen sich 31 heimatverbundene Burschen, um den Trachtenverein zu gründen. sie gaben ihm den Namen „Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Edelweiß Bad Kohlgrub". Gndungsvorstand war der Bauernsohn Michael Degele. Durch eine straffe Führung wurde das Ansehen immer größer und die Aufgabe der Erhaltung der bodenständigen Tracht und das heimischen Brauchtums immer gefestigter. Bei der Gründung des Gauverbandes II, mit Sitz in Murnau, zählte der Verein zu den Gründern. Dem Gauausschuß gehörten aus unserem Ort an: Franz Mangold (Pulfn-Franz), 2. Gauvorstand, August Bauer und Franz Schedler als Beisitzer.

1921 konnten wie unsere Fahne weihen, wobei sich 38 Vereine beteiligten und sich der Trachtenverein Murnau als Pate zu Verfügung stellte und bis heute steht. 1923 führte der Verein erstmals ein Gaufest durch. 1928 erlebte das schon vor dem Krieg erfolgreiche Theaterspiel einen neuen Aufschwung. In der Waldschlucht wurde eine Freilichtbühne erbaut und Volksstücke aufgeführt. Das Theaterspielen wird auch heute noch in unserem Verein gepflegt, und die heiteren wie auch ernsten Stücke sind vom Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Jährlich werden 35 bis 40 Theater von vier Theatergruppen aufgeführt. 1932 führte der Verein das Gaufest des Gauverbandes II durch. 1934 wurde für die gefallenen Mitglieder des Gauverbandes II auf dem Hinteren Hörnle ein Gedenkkreuz errichtet. Bei der Gründung der Oberländer Trachtenvereinigung (OTV) war unser Verein maßgeblich beteiligt. Das 40jährige Gndungsfest wurde mit dem Gaufest gefeiert. 1964 wurde unsere jetzige Fahne eingeweiht. Die Gaufeste 1978, 1998 und 2008 waren machtvolle Bekenntnisse zur Heimat, ebenso das 75jährige Jubiläum 1983, das groß gefeiert wurde. Für die OTV führten wir noch folgende Veranstaltungen durch: Gaujugendtage 2003 und 2013, Gausingen, Gaujugendsingen, Gauplattlerprobe, Gauversammlung sowie den Gauheimatabend fürs Bayerische Fernsehen. Der Verein war bzw. ist im Gauauschuß durch folgende Personen vertreten: Franz Mangold (2. Gauvorstand), Martin Fritz (Gauvorplattler), sowie Georg Mangold (Gauvorstand/Gauehrenvorstand), Franz Mangold (Gaujugendwart) und Franz Degele (Gebietsvertreter).
18
Jahre war August Bauer Vorstand, 21 Jahre Anton Schmid ,18 Jahre Franz Degele und seit 2009 ist Anton Niklas jun. ein würdiger Nachfolger und leitet die Geschicke des Vereins

Derzeit zählt der Verein 300 Mitglieder, davon 18 Ehrenmitglieder.